Warum Wieso Weshalb

Mehr Männer in die Kitas

2. Bundesweiter Fachtag für Männer in Kitas

am 23. und 24. Oktober 09, Fachhochschule Hannover


Seit einiger Zeit wächst das Bewusstsein, dass Männer für die Entwicklung der Kinder ebenso wichtig sind wie Frauen – auch und besonders im Kindergarten! Bislang liegt der Männeranteil des pädagogischen Personals in Kindertageseinrichtungen aber nur bei gut drei Prozent. Woran liegt das – und wie lässt sich das ändern?

Nachdem der erste bundesweite Fachtag für Männer in Kitas 2007 in Dresden auf außerordentlich großes Interesse stieß, findet am 23. und 24. Oktober 09 nun der zweite bundesweite Fachtag für Männer in Kitas statt, diesmal in der Fachhochschule Hannover. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an männliche Kollegen und ermöglicht in mehreren Plenarvorträgen und vielen Workshops einen praxisorientierten Austausch.

Besonderer Schwerpunkt des Fachtages ist außerdem die Ausbildung im Elementarbereich. In Zusammenarbeit mit den hannoverschen Fachschulen werden daher mehrere Workshops sowie ein offenes Forum für Lehrkräfte an Fachschulen angeboten, zu denen Frauen und Männer eingeladen sind. Auch alle Vorträge sowie der “Markt der Möglichkeiten” sind auch für Fachschullehrerinnen geöffnet, um den Dialog zwischen Ausbildung und Praxis zu vertiefen.

Der Fachtag wird am Freitag durch die Plenumsveranstaltung und eine erste Workshopphase eröffnet. Für den MännerAbend der Begegnung und für den Markt der Möglichkeiten sind die Teilnehmer eingeladen, auch mit eigenen kulturellen Beiträgen die Veranstaltung zu veredeln. Der Markt der Möglichkeiten wird best practice Beispiele „vermarkten“ und zu regionalen Netzwerken motivieren. Der Markt soll darüber hinaus für Externe (Kultusministerium, Träger, Initiativen, Verlage) geöffnet werden, aber eben nur der Markt. Die Teilnehmer sind aufgefordert, mit ihrer Anmeldung Fotos oder Videos zu senden, die den Markt der Möglichkeiten oder auch den Männerabend per Beamerpräsentation anreichern können – guck mal, das sind wir!

Der Fachtag weiß professionelle Experten und starke Partner an seiner Seite: Tim Rohrmann, Dipl. Psychologe, Wechselspiel – Institut für Pädagogik und Psychologie, Prof. Dr. Holger Brandes, Dipl.-Psychologe und Dipl. Pädagoge, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit Dresden sowie Ralf Lange, Praxis für sozialwissenschaftliche Organisationsberatung, begleiten die Planungsgruppe bei Vorbereitung und Durchführung. Gastgeber wird die Fachhochschule Hannover (Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales) sein. Der Fachtag wird in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule, den hannoverschen Fachschulen (Diakoniekolleg, Alice-Salomon-Schule, Birkenhof), in Kooperation mit der Gewerkschaft ver.di, dem ver.di Bildungswerk sowie allen Kitaträgern in Hannover vorbereitet.


Zum Fachtag für Männer in Kitas und seiner kleinen Vorgeschichte:

“Ein paar Monate vor dem ersten bundesweiten Fachtag in Dresden (März 2007) haben wir uns als städtische Kita-Mitarbeiter  zu einer Gruppe zusammen gefunden, aus der sich langsam ein trägerübergreifendes und stadtweites Netzwerk für Männer in Kitas entwickelt. Wir nennen es H – MIK (H steht für Hannover, MIK für Männer in Kitas). Stadt und Träger unterstützen das. Schon in Dresden wurden wir angesprochen, ob wir nicht den nächsten Fachtag organisieren könnten. Spontan waren wir von der Idee zunächst begeistert und haben noch an der Elbe erste Ideen entwickelt, “… in Hannover, muss das <Männertreffen> natürlich in Herrenhausen stattfinden”, witzelten wir damals. Später wurde uns sehr schnell klar, dass wir das neben der Arbeit in der Kita nicht wuppen können.

Deshalb haben wir mit unserer Fachberatung für den bundesweiten Fachtag lange nach professioneller Unterstützung gesucht und schließlich auch gefunden, damit unser “Dresdener Impuls” doch noch zum zweiten bundesweiten Fachtag für Männer in Kitas führt. Die professionelle Verstärkung besteht im Kern aus unserem ehemaligen Fachberater Ralf Uka, Martin Peter (ver.di Landesbezirk Niedersachsen-Bremen) und Gerd zu Klampen (Fachhochschule Hannover). Die Drei haben schließlich beinahe im Alleingang die Experten, Fachhochschule, Fachschulen, Kitaträger, ver.di, das ver.di-Bildungswerk als Träger des Fachtages, und die Landeshauptstadt Hannover mit ins Boot geholt. Nun schwimmt auch dieser Kahn – hoffentlich.

In diesem Zusammenhang ein herzliches Dankeschön nach Dresden. Ihr habt uns eine wunderbare Steilvorlage geliefert.”

 

H – MIK